Kultur aus meiner Sicht.

  • KultourWallonie – Diesmal in der Gaume

    KultourWallonie – Diesmal in der Gaume

    Zehn Jahre ist es her, dass der Naturpark Gaume offiziell anerkannt worden ist. Ein schöner Erfolg dieser Initiative bottom up, die 2010 die territoriale Identität stärken wollte und die Entwicklung des ländlich geprägten Gebiets im Süden der belgischen Provinz Luxemburg nahe der französischen Grenze vorantrieb. Ganz klar: dieses Stückchen Erde ist etwas ganz besonderes! Ich…

  • Der Wein mit dem Wolf im Logo

    Der Wein mit dem Wolf im Logo

    Torgny ist ganz unten im Zipfel Belgiens an der Grenze zu Frankreich und anscheinend herrscht hier ein fast mediterranes Mikroklima, das auch für den Wein nicht schlecht ist. In Sichtweite zur Weinnation schlechthin, hat sich hier ein kleines Grüppchen Engagierter aufgemacht, einen lokalen Schaumwein zu produzieren. Ich habe Christine Robinson getroffen, die mich durch den…

  • Edouard Bechoux und das Schokoladenparadies

    Edouard Bechoux und das Schokoladenparadies

    Belgische Schokolade ist berühmt! Und hier ganz im Süden des Königreichs treffe ich einen wahren Meister seines Faches, den alle nur mit dem Vornamen assoziieren. Ich war zu Besuch in Florenville und erlebte die Chocolaterie d‘ Edouard. Nach einer Führung mit dem äußerst charmanten Hausherrn verließ ich voll mit Köstlichkeiten das Schokoladenparadies am Place Albert…

  • Mein Traum vom Käse machen

    Mein Traum vom Käse machen

    Was gibt es Faszinierenderes, als aus Milch Käse herzustellen. Ich weiß nicht, woher meine Begeisterung kommt, aber mich zieht es zum Beispiel bei unseren Bergwanderungen immer wieder zu der kleinen Ziegenalm am Ende und einmal hatte ich das unglaubliche Glück, ins Allerheiligste, die Reifekammer, schauen zu dürfen. Deswegen war ich natürlich ganz begeistert, als Visit…

  • Auguste Rodin in Mons

    Auguste Rodin in Mons

    Was verbindet Rodin mit Belgien? Und was kann ich über ihn Neues erfahren in der Ausstellung „Rodin. Eine moderne Renaissance“, die noch bis zum 18. August im Musée des Beaux-Arts in Mons zu sehen ist? In diesem Beitrag nehme ich euch mit zu einem Ausstellungsrundgang, der sogar noch den Stadtraum von Mons mit einbezieht. Und…

  • Das mögliche Bild. Besuch einer großartigen Biennale in Lüttich

    Das mögliche Bild. Besuch einer großartigen Biennale in Lüttich

    Lüttich präsentiert sich mir in immer wieder neuen Facetten und ich bei meinem letzten Besuch habe ich mich vollends in diese belgische Stadt verliebt. Sie macht kein großes Aufheben und natürlich rutscht man hier oft vorbei auf dem Weg nach Brüssel oder gar Paris. Aber ich kann nur sagen: steigt aus, es lohnt sich total.…

  • 2023 in Fotos – ein Rückblick

    2023 in Fotos – ein Rückblick

    Das ist es, was ich am Netz so mag – man kommt auf gute Ideen, wird inspiriert und kann sich mit Trends verknüpfen. Und so ist es auch wieder geschehen, als ich den fabelhaften Foto-Rückblick bei Ute gesehen habe. Ich habe mir das Stündchen gegönnt, nochmal durch mein Jahr zu scrollen. Die Fotos, die ich…

  • Interim als Chance. Ein Besuch bei der Kunsthalle Karlsruhe

    Interim als Chance. Ein Besuch bei der Kunsthalle Karlsruhe

    Sag mir, wo die Bilder sind? Wo sind sie geblieben? Sag mir, wo die Bilder sind? Was ist geschehn? Am Wochenende bin ich einer Einladung der Kunsthalle Karlsruhe gefolgt und habe einen Rundgang durch die leeren Räume des historischen Gebäudes gemacht. #EmptyKunsthalle_Ka war das Motto eines Instawalks und wir folgten mit einer Gruppe Instagrammer Florian…

  • Weltflucht und Moderne

    Weltflucht und Moderne

    Wer hier öfter mal mitliest, weiß, dass mein Herz für den Jugendstil schlägt. Und es war für mich eine große Ehre, dass ich gemeinsam mit dem Museum Wiesbaden ein Community Event organisieren durfte, bei dem dieses Lieblingsthema im Fokus stand. Und zwar gleich in mehrfacher Hinsicht: zum einen gab es die sensationelle Schau zu Oskar…

  • Backsteinliebe oder Ziegel-Architektur im Ruhrgebiet

    Backsteinliebe oder Ziegel-Architektur im Ruhrgebiet

    Anscheinend hat es sich schon rumgesprochen, dass ich Ultra-Fan der Backsteinarchitektur bin. Und so konnte ich mich sehr über eine Einladung zur Ausstellung „Gut gebaut. Ziegelarchitektur im Ruhrgebiet“ freuen, die noch bis Ende Oktober in der Zeche Hannover stattfindet. Ein Besuch lohnt sich in mehrfacher Hinsicht. Warum, lest ihr hier.