Über den Wolken

“Muss die Freiheit wohl grenzenlos sein” sang einst Reinhard Mai. Und wer dieses Gefühl mit dem Charme der 50er Jahre in Verbindung bringen möchte, der setzt sich in die Gondeln der Kölner Rheinseilbahn. In diesem Jahr feiert die Kölner Seilbahn ihren fünfzigsten Geburtstag. Die MusikTriennale Köln übernimmt den musikalischen Drahtseilakt der Feierlichkeiten mit folgenden Veranstaltungen
rheinseilbahn.jpg


Sa | 28. April bis So | 20. Mai
10:00 bis 18:00
Kölner Seilbahn
Frank Schulte „Dreiklang Reise“ – Klanginstallation
Mo | 30. April | 20:00 bis 23:30
Kölner Seilbahn (Abfahrt halbstündlich, nur linksrheinisch)
ROCHUS AUST/RE-LOAD FUTURA UNKNOWN/PUBLIC – Ensemblisierung für Solisten, Elektronik und Seilbahn
Sanne L. Vehling „Die Phantastische Seilbahn“
Fr | 4. Mai | 16:00
Rotunde in der Sparkasse KölnBonn Hahnenstraße
Mo | 7. Mai | 16:00
Ort wird noch bekannt gegeben
Mo | 14. Mai | 16:00
Ort wird noch bekannt gegeben
Mi | 16. Mai | 16:00
Ort wird noch bekannt gegeben
Vom 27. April bis zum 20. Mai können Sie in mehr als 30 verschiedenen Spielstätten in Köln weit über 150 Veranstaltungen des großen Musikfestivals besuchen. Das abwechslungsreiche Programm widmet sich mit einer umfassenden Präsentation dem Werk des Komponisten Luciano Berio, beschäftigt sich mit der vielseitigen musikalischen Ausdrucksweise Improvisation und konzentriert sich an einem ganzen Wochenende auf die Musik Chinas von damals und heute. Und für alle, die noch größer werden, gibt es erstmals die MusikTriennale 2–20, die spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche bereithält. Darüber hinaus wurden viele Konzerte in Serien konzipiert sowie als attraktive Angebote zu Paketen geschnürt, um Ihnen bei der Veranstaltungssuche Anreize zu liefern: Eine un- vor- hergesehene Vielfalt.

Kommentar verfassen