Experimente mit Musik und Computer

Köln ist die Geburtsstätte der elektronischen Musik und auch schon in den Anfängen der fünfziger und sechziger Jahre gab es einen regen Austausch zwischen bildenden Künstlern wie Nam June Paik und experimentellen Musikern wie Karlheinz Stockhausen.
kramer.JPG
Die Komponistin Viola Kramer bewegt sich in dieser Tradition der elektronischen Experimente mit Stimme und Instrumenten wie Flöten oder Klarinetten. Die Ergebnisse der spannenden Auseinandersetzung mit völlig neuen Möglichkeiten der Klangerzeugung kann man in Köln nun bei einer interessanten Veranstaltung nachvollziehen. Damit man auch auf die Hörerlebnisse eingestellt wird, gibt es – was ich persönlich sehr gewinnbringend finde – auch kleine Einführungen in die Konzerte.


KLAVIERE THEN KGNM-Werkstatt und Konzert
Komponistinnen in NRW „…wie ein Blatt im Winde…“
Viola Kramer und Joanna Stepalska sprechen über ihre neuen Werke
Joanna Stepalska-Spix „Gipfeltreffen“ für Flötte Piccolo (Alt und Bass), Bassklarinette, Bratsche, Cello und Klavier (UA); Viola Kramer „Tradition 0911“ für elektronisch bearbeitete Stimme, Flöten, Klarinetten, Bratsche, Cello, Harfe und Klavier (UA); Noriko Kawakami Neues Werk für Sopran, Flöte, Klarinette, Bratsche, Cello, Harfe und Klavier (UA); Shoko Shida „Blütenblätter taumeln ruhelos im Wind“ für Cello und Klavier; Maria de Alvear Neues Werk für Sopran, Flöte (Bass), Klarinette (Bass), Bratsche, Cello, Harfe, Klavier und Videoinstallation (UA); Neue Musik Ensemble Aachen
„…wie ein Blatt im Winde…“ ist die Musik unserer Zeit, unvorhersehbar, überraschend und vielen Einflüssen ausgesetzt. Dem entspricht auch das Programm, in dem äußerst unterschiedliche kompositorische Ideen und musikalische Ansätze aufeinandertreffen:
Akustische und elektroakustische Werke vom Duo bis zum Septett. Vor dem Konzert geben Viola Kramer und Joanne Stepalska eine Einführung in ihre neuen Werke. Das „Neue Musik Ensemble Aachen (NMEAC)“ wurde
2003 gegründet und war seitdem im Bundesgebiet und in Belgien zu hören. Seine Auftritte während der Aachener „In Front“-Konzerte gehörten zu den Highlights dieses Festivals.
Konzert mit Werken von Komponistinnen aus NRW Musik Flügelhalle Klaviere Then, Köln WERKE VON MARIA DE ALVEAR, VIOLA KRAMER, JOANNA STEPALSKA, NORIKO KAWAKAMI, SHOKO SHIOLA Neue Musik Ensemble Aachen
Info: Kölner Gesellschaft für Neue Musik, Tel. 0221. 510 45 25
Gefördert durch den Ministerpräsidenten des Landes NRW durch den Landesmusikrat NRW e.V.
Das Neue Musik Ensemble Aachen möchte Sie herzlich zu einem Konzert einladen :
am Sonntag, 29.10.2006, 20.00 Uhr, Klaviere “Then”, Wormserstr. 41-43, in Köln (Nähe Chlodwigplatz, tel.: 0221-384321)
Der Abend steht unter dem Motto :
Komponistinnen aus NRW “…wie ein Blatt im Winde…”
Das Ensemble wird Werke von Viola Kramer, Joanna Stepalska, Noriko Kawakami, Shoko Shida und Maria de Alvear spielen.
Um 18.30 werden Viola Kramer und Joanna Stepalska eine kleine Einführung in ihre neuen Werke geben.
Das Neue Musik Ensemble Aachen sind :
Catharina Marquet Sopran/Stimme
Nicol Milner Cello
Manou Liebert Harfe
Regina Pastuszyk Klarinetten
Olaf Futyma Flöten
Ludger Singer Klavier
Tom Morrison Bratsche

Share

Kommentar verfassen