Augenweide

Jeder kann knipsen. Auch ein Automat. Aber nicht jeder kann beobachten. Photographieren ist nur insofern Kunst, als sich seiner die Kunst des Beobachtens bedient. Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang. Auch die Wirklichkeit muss geformt werden, will man sie zum Sprechen bringen.
Friedrich Dürrenmatt
Die Photokina steht vor der Tür und wieder einmal versammelt sich alles, was Rang und Namen in der Branche hat, in Köln. Kaum eine Kölner Messe hat mehr Gewicht und so ist es auch folgerichtig, dass die Veranstalter seit einigen Jahren mit der Visual Gallery die Vermittlung zeitgenössischer Photographie betreiben. Das hat Tradition, denn bereits in den Anfängen der Messe hatten die Mannen um L. Fritz Gruber sich immer wieder mit der Sichtung interessanter Photographen beschäftigt.
campino.jpg


Dennis Hopper spielt Gevatter Tod in dem neuen Film von Wim Wenders. Palermo Shooting zeigt die Figur eines sinnsuchenden ausgebrannten Photographen – hervorragend vom Tote Hosen-Sänger Campino gespielt. Und nun kann man in Köln Dennis Hopper in der Rolle des Photographen bewundern. Als sensiblen Zeitzeugen der aufregenden Anfänge der Pop Art beobachtete – lange bevor er zum Easy Rider wurde.
johns_01.jpg
Jasper Johns, 1961/67, 61×41 cm, Fotografie, Copyright: Dennis Hopper, courtesy Galerie Hans Mayer
In der Zeit vom 23. bis 28. September lohnt vor allem die ambitionierte Präsentation der Visual Gallery einen Weg in die Messehallen. Gleich mehrere Einzelausstellungen erweitern das Treffen der Fachleute in Köln und machen das Thema Photographie auch für Laien zugänglich. In einem eigens eingerichteten Kreativzentrum haben Gérard A. Goodrow und Juliane Rückriem wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Das Beste: Der Eintritt zur Visual Gallery ist auch 2008 für Besucher frei.
m%C3%BChlenbeck_02.jpg
„Grenzüberschreitungen“ von Holger Mühlenbeck
Seitenwechsel ist der Titel einer Ausstellung des Wuppertaler Photographen Holger Mühlenbeck. Er portraitiert in seinen Bildern Transsexuelle sowie
Homo-, Bi- und Heterosexuelle Menschen, die einen definitiven Geschlechtswechsel oder eine temporäre Geschlechtsumwandlung vollziehen oder mit einer äußeren Zweigeschlechtlichkeit leben, ohne die endgültige Operation durchführen zu lassen. Mühlenbeck stellt in seinen Arbeiten dabei Persönlichkeiten vor, die im täglichen Leben eher unscheinbare und unbekannte Menschen sind und durch ihre „grenzüberschreitende“ Verwandlung die tägliche Unsicherheit ablegen und durch Selbstsicherheit, Offenheit und Lebensfreude ablösen
.
haase_03.jpg
BFF mit „alten Hasen“ und „jungen Wilden“
Zwei Künstler schickt der Bund Freischaffender Foto-Designer e.V. mit separaten Präsentationen in die Visual Gallery 2008: Thomas Höpker zeigt Höhepunkte seines Lebenswerks vom jungen Muhammad Ali bis zum 11. September 2001. Esther Haase, weltweit gefragte Spezialistin für Style und Fashion, verblüfft mit Senioren Models in Outfits der Punkerfinderin Vivian Westwood.
hoepker_10.jpg
Weitere Nachwuchspreisträger und zahlreiche Einzelpräsentationen wie die zum amerikanischen Bürgerkrieg lohnen einen Besuch der Visual Gallery allemal.
Termin: Dienstag, 23.09. bis Samstag, 27.09.2008
Ort: Koelnmesse, Halle 1
Öffnungszeiten: täglich 10.00 – 19.00 Uhr
Termin: Sonntag, 28.09.2008
Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr

Share

2 Comments

  1. der Beitrag ist klasse, aber was hat der Name des Forums mit dem Inhalt zu tun. Kultur und Tussi – Kunst und Fiction? Kann damit nicht viel anfangen?

Kommentar verfassen