Ab in den Kulturbeutel

Die Sommerferien sind da – hurra! Für alle diejenigen, die nun Zeit und Muße haben, sich auch einmal mit den schönen Dingen des Lebens zu beschäftigen, gibt die Kulturtussi gerne ein paar Geheimtipps preis, die man sich in den sommerlichen Kulturbeutel packen kann. Wussten Sie eigentlich, woher das Wort stammt? Hier kann man einen Erläuterungsversuch nachlesen. Nehmen Sie sich also Zeit für einen Museumsbesuch, im Museum Ludwig beispielsweise, so können Sie sich hier ein besonders schönes Gimmick zur Steigerung des Museumsbesuches abholen: ihren persönlichen Audioguide, den Sie auf Ihren MP3 Player laden können
ml.jpg


Das Museum hat übrigens die spannende Ausstellung von Tomas Schmit verlängert, in welcher der Künstler aus der Fluxusgeneration der Frage nachgeht, ob Menschen denken können. Besonders eingänglich sind die Zeichnungen Schmits, die den Betrachter zur Schulung der eigenen Wahrnehmung anregen. Zwischen der Assoziation erster eigener kreativer Gehversuche in der Kindheit und hochkomplizierten Fragen philosophischer Paradoxien ossizilieren seine subtilen Werke. Sicher genau das Richtige, wenn man sich einmal mehr Zeit nehmen kann!
tomas_schmit.jpg

Share

Kommentar verfassen